Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Zuckerrübensirup (20.01.2017)

Wenn man im Spätherbst mit dem Auto fährt, sieht man am Straßenrand riesige Berge mit irgendwelchen Rüben, Zuckerrüben, haben wir erfahren. Aber warum Zuckerrüben? Weil man daraus Zuckersirup oder Zucker machen kann. Kann man das auch selber? Wir wollten es mal versuchen und Marlitt und Sandra haben uns dabei geholfen. Zuerst muss man die Rüben schälen und mit einer Küchenmaschine fein raspeln. Dann werden diese Raspel durch ein Tuch gedrückt, damit man den Saft in einem Topf hat. Dieser Saft wird dann auf den Herd gestellt und so lange gekocht, bis ein brauner Sirup daraus entsteht. Das dauert ziemlich lange, riecht etwas komisch und man muss immerzu rühren, damit es nicht anbrennt. Als er dann fertig und abgekühlt war, haben wir ein Zuckerrüben-Toast-Picknick gemacht. Also der Sirup sieht zwar etwas komisch aus, aber schmeckt herrlich auf Toast, am besten schmeckt der Schaum.

[alle Bildergalerie anzeigen]