Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

unterwegs in Wald und Flur (09.09.2019)

Wir Schulanfänger haben uns an einem sonnigen Tag mit dem Waldschulz in Jemmeritz getroffen und waren sehr gespannt, was wir alles erleben werden. Und tatsächlich gab es viel zu entdecken. Der Waldschulz hat uns gezeigt, wie wir an ganz kleinen Spuren erkennen können, dass hier ein Tier gewesen ist. Das waren Spuren im Sand, angeknabberte Gräser und Baumborken oder Tierhaare. Dazu mussten wir schon ganz genau hinsehen. Außerdem haben wir einen riesigen Ameisenhaufen gesehen und eine Wildschweinkuhle. Wir haben uns vorgestellt, wie sich darin ein Wildschwein genüsslich wälzt. Da es sehr warm war, durften wir uns an der Wassertretstelle abkühlen. Wir bedanken uns sehr für die interessante und unterhaltsame Führung des Waldschulzen und kommen gern einmal wieder, denn in der Natur verändert sich ständig alles.

[alle Bildergalerie anzeigen]